Kulturplatz Festival 2018

Samstag, 22. September 2018

Stadtgarten Chur

Zum 6. Mal veranstaltet der Verein Kulturraum Chur das Kulturplatz Festival, in diesem Jahr im neu gestalteten Stadtgarten. Das Programm verspricht wieder eine breite Palette an spannenden und qualitativ hochstehenden regionalen und nationalen Künstler/innen aus mehreren Kunstsparten. Der Verein Kulturraum Chur setzt sich, unter anderem mit dem Kulturplatz Festival, für die Schaffung eines Kulturzentrums in der Stadt Chur ein. Bald könnte dieses im ehemaligen Gefängnis Sennhof Realität werden.

Wir wünschen viel Vergnügen und Raum für Kultur mit dem Kulturplatz Festival 2018.

Programm 2018

Nachmittag

Anja Putzi

Live-Painting

Anja Putzi zeichnet und illustriert zu verschiedenen Themenbereichen und Anlässen. Im Zentrum ihrer Werke steht der Mensch in all seinen Facetten. Für den Kulturplatz wird sie vor Ort Pinsel und Farbe zur Hand nehmen...

13.00 – 13.45 Uhr

ANATINA

Indie, Singer/Songwriter

Zwei Gitarren, zwei Stimmen, ein Beat - mehr braucht’s nicht, um die sanften Harmonien in intensive Rhythmen umzuwandeln. ANATINA ist eine zweiköpfige Band, bestehend aus Olivia Virgolin und Dshamilja Maurer. Das Duo besteht nun seit gut einem Jahr und hat schon ihre erste EP im Gepäck.

ANATINAS Facebook

14.00 – 14.30 Uhr

FRYSIS STELLWERK

Tanz

Die Förderklasse der Tanzschule Stellwerk «Frysis» zeigt am Kulturplatz Festival die verschiedenen Ausdrucksformen des Tanz. Sie werden für das Publikum eine eigens kreierte Performance darbieten.

FRYSIS Facebook

15.00 – 15.45 Uhr

DUS – Die Berge in der Stadt

Romanische Singer/Songwriter

Ein Bündner und ein Berner Oberländer lassen rätoromanischen Gesang mit akustischer Gitarre verschmelzen. Daraus entstehen leidenschaftliche Melodien und kunstvolle Gitarrenklänge in Folklore-Pop-Ästhetik.

DUS Webseite

16.00 – 16.30 Uhr

«Intelligent, aber Hanswurst!»

Literatur, Lesung

Der Bündner Schauspieler Gian Rupf erzählt die Geschichten «Mistero Buffo», «Obszone Fabeln» und «Das Flattermäuschen» vom italienischen Autor und Nobelpreisträger Dario Fo. Es handelt sich um wundervolle Interpretationen historischer Überlieferungen von biblischen, aber auch obszonen Geschichten, in der hinreissenden Tradition des italienischen Erzahltheaters.

Gian Rupfs Webseite

17.00 – 18.00 Uhr

TAWARA

Indie/Pop

Tawara reist zum Musik machen und macht Musik zum Reisen. Entstanden ist ein klingendes Reisetagebuch voller Sonne, Strand und Geständnissen. Tawara ist Florian Trepp, Singer-Songwriter. Der gebürtige Churer lebt in Zürich und liefert mit «Horizon» be- reits sein viertes Album. Das jüngste Werk ist das bisher stärkste Bekenntnis zu seiner Herkunft als Strassenmu- siker und wurde in den Onedrop Studios in Basel mit viel Gespür produziert.

TAWARAS Webseite

18.15 – 19.00 Uhr

Bierdegustation

Kulinarik

«Als zertifizierter Bier-Sommelier und angehender Brauwesen-Ingenieur ist es meine Pflicht Bier zu lieben und zu leben!» Biersommelier Urban J. Räber präsentiert Bier aus der gesamten Region. Degustation für alle ab 16 Jahren. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Ab 12 Uhr kann ein Bändel an der Bar gekauft werden (Soli-Preis)

Biersommeliers Facebook

19.00 – 19.30 Uhr

Felicitas Heyerick

Theater

«Frauen», heisst es in einem Leserbrief an die Süddeutsche Zeitung, „sollten keinen Alkohol trinken. Trinken sie Bier, werden sie albern, dann träge und sind dann zu nichts mehr zu gebrauchen. Bei Jungs ist das anders. Sie verstehen es, haben sie erst einige Biere getrunken, den Abend mit interessanten, tiefgreifenden Gesprächen ausklingen zu lassen.“

Felicitas Webseite

20.00 – 20.30 Uhr

LANDRO

Rap

Der Bieler LANDRO machte erstmals 2017 mit seiner «Havanna EP» so richtig auf sich aufmerksam. Darauf zu hören war auch sein bisher größter Hit «Holunderblüetesirup», zu dem mittlerweile fast die ganze Schweiz mitsingen kann. Es folgten erste Konzerte und einige weitere Singleauskopplungen.

Landros Webseite

20:30 – 21:15 Uhr

ALI

Rap

Ali Haydar Cetin wurde 1992 in Chur geboren. Damals konnte man nicht wissen, dass der braunäugige Junge mit Türkischen Wurzeln die Musikszene der Schweiz massgebend prägen wird. Aufgewachsen im Rheinquartier entwickelte Ali schon früh grosses Interesse an Rap. Schnell machte er Bekanntschaften in der regionalen HipHop-Szene und überraschte diese mit seinem präzisen Flow und punchlinehaltigen Verse. Seine Debut-EP «Gokus letschti Willa» macht Ali schlagartig in der ganzen Schweizer Rap-Szene bekannt.

ALIS Webseite

22:00 – 23:00 Uhr

TOMPAUL

Electronica

Gestartet als Singer-Songwriter-Projekt haben sich TOMPAUL schrittweise zu einem der vielversprechendsten elektronischen Live-Acts der Schweiz entwickelt. Ihre ganz eigene Mischung aus Dancefloor-tauglichen Beats, der prägenden Stimme von Sänger Tom Fischer und effektvoll eingesetzten Live-Instrumenten wie Posaune und Gitarre perfektioniert das Badener Trio auf ihrer zweiten EP «Motions». Auf vier Tracks präsentieren TOMPAUL einen Sound, der gleichermassen Pop- wie Club-Appeal verströmt und auch international für Furore sorgen dürfte.

Tompauls Facebook

Informationen

Kulinarisches Angebot

Die Engadiner Food Box steht für hochwertigen Street Food, mit frischen Produkten aus der Region, die mit viel Liebe und Know How zubereitet werden. Einfach ausgedrückt; Ein richtig feiner Imbissstand.

Getränke

Die auf dem Festivalgelände stehende Bar wird diverse Softdrinks sowie alkoholische Getränke zum Verkauf anbieten. Die Getränke werden vom Barpersonal in Hartplastikbecher ab- bzw. umgefüllt, da auf dem Gelände keine Glasflaschen und Alu-Dosen erlaubt sind. Auf die Hartplastikbecher wird ein Depot von CHF 2.– erhoben.

Alkoholausschank

Wir halten uns an die gesetzlichen Bestimmungen beim Ausschank von alkoholischen Getränken. Kein Ausschank von Wein- und Bier unter 16-jährige und kein Verkauf von Spirituosen an unter 18-jährige. Das Barpersonal hält sich das Recht vor eine Altersüberprüfung beim Kauf von alkoholischen Getränken durchzuführen.

Einlass

Grundsätzlich ist das Festival für die Besucherinnen und Besucher gratis. Es besteht jedoch die Möglichkeit durch den Erwerb eines «Kulturplatzbändeli» einen Teil der Kosten für das Festival zu decken (Richtpreis ca. 10.– / Bändeli). Während des Festivals können die Bändel an der Bar sowie bei fliegenden Verkäuferinnen und Verkäufern erworben werden.

Anreise

Es wird empfohlen mit dem ÖV anzureisen, da sich der Stadtpark in Zentrumsnähe befindet. Vom Bahnof entlang der Engadinstrasse (Arosabahnschienen) bis Postremise. Alternativ wia Bahnhofstrasse und dann Grabenstrasse bis auf Höhe KV-Schulhaus.

Parkmöglichkeiten

Entlang der Grabenstrasse befinden sich zahlungspflichtige Parkplätze. Zudem befindet sich 3 Gehminuten vom Stadtpark entfernt das Parkhaus «Stadtbaumgarten». Die Parkplätze entlang der Fontanastrasse sind während des Festivals für Zulieferungen reserviert.

Gehörschutz

Das Festival ist auf eine Lautstärke von maximal 96 dB (deziBel) limitiert. Es werden herkömmliche Ohrstöpsel auf dem Gelände verteilt oder können an der Bar geholt werden.

Recycling & Umwelt

Hilf mit das Gelände sauber zu halten, denn niemand mag herumliegenden Müll. Deshalb wird auf Hartplastikbecher ein Depot von CHF 2.– erhoben. Bei Rückgabe des Bechers wird dieser Betrag zurückerstattet. Auf dem Gelände wird es genügend Abfalleimer geben, bitte benutzt diese auch!

Standort Stadtgarten, Chur

Verein Kulturraum Chur

Kultur- und Begegnungsräume für Proben, Veranstaltungen und Ausstellungen, aber auch Bühnen, Ateliers und Werkstätten sind in Chur weiterhin Mangelware. Der Verein Kulturraum Chur setzt sich, unter anderem mit dem Kulturplatz Festival, für die Schaffung eines Kulturzentrums in der Stadt Chur ein. Bestehend aus vielseitig nutzbaren Räumen und Bühnen soll es allen Menschen Raum bieten, Kultur zu erleben, kulturell tätig zu werden und eigene Projekte und Veranstaltungen umzusetzen.

Das lange Warten könnte endlich ein Ende haben, denn im Sennhof soll ab 2020 die Bevölkerung einziehen. Kulturraum Chur ist Teil der IG Sennhof, welche mit der Idee Gemeinschaftszentrum, Wohnen und Gewerbe am Investorenwettbewerb des Kantons teilnimmt. Die Projektidee überzeugt uns, denn alle Bestandteile eines Kulturzentrums sind darin enthalten. Gemeinsam können wir die Jury überzeugen. Alle Infos für die Unterstützung des Projekts findet ihr während dem Festival am Stand der IG Sennhof.


zur Website des Vereins E-Mail an den Verein IG Sennhof

Sponsoren

Veranstalter

Sponsoren

Förderer